Matcha-Eistee :)

Matcha3

Vor ein paar Wochen erreichte mich eine Mail, die mich überglücklich machte:

Ich durfte bei dem Matcha-Eistee-Test von TeeGschwendner mitmachen.

Da ich die Eistees von TeeGschwendner sehr mag, leidenschaftliche Matcha-Trinkerin bin und auch selbst als Aushilfe in einer TeeGschwendner-Filiale jobbe, habe ich mich natürlich über die Zusage sehr gefreut.

Als ich dann an einem schönen Samstagabend vom Arbeiten nach Hause kam, erwartete mich bereits ein Paket von TeeGschwendner:

Darin enthalten waren jeweils 2 Matcha Eistee Lemon und Crema.Matcha1

Natürlich machte ich mich am nächsten Tag gleich daran, diese Sorten zu testen.

Matcha Crema: Ich würde diese Sorte geschmacklich mit einem Sojadrink vergleichen, der einen leichten Grünteegeschmack dabei hat. Ich mag Sojadrinks sehr, jedoch hat mir diese Kombi nicht so ganz zugesagt. Diese Sorte enthält u.a. Agavendicksaft (KEIN ZUCKER!), natürliches Vanillearoma, Verdickungsmittel, Guarkernmehl und natürlich Sojadrink und Matchapulver.

Matcha Lemon: Bei dieser Sorte kam ich dann jedoch auf meine Kosten. Sehr frisch, spritzig und fein zitronig mit einem Hauch meines geliebten Matchas. 🙂 Diese Sorte entählt: Wasser, Agavendicksaft, Zitronensaft, Ingwerextrakt (schmeckt man aber nicht heraus), Antioxidationsmittel, Ascorbinsäure und Matchapulver.

Beide Eistees sind vegan und auf Biobasis!!! Und kosten beide 3€ für ca. 0,33l. Was für manche jetzt vielleicht erschreckend viel sein mag. Jedoch finde ich den Preis für einen Matcha-Eistee angemessen. Schließlich ist Matcha ein traditionelles hochwertiges japanisches Produkt, das außerdem sehr gesund ist. Dass mich der Preis nicht stört, liegt wohl auch daran, dass ich sehr gerne Matcha trinke und mich daher auch damit auskenne. Erwähnenswert finde ich auch noch, dass mich das Paket sehr schnell nach der Zusage erreicht hat. Was mich nur noch zusätzlich gefreut hat. 🙂

Und hier noch einmal mein Favorit:

Matcha2

Danke TeeGschwendner, dass ich mitmachen durfte.