Lila zu Gelb

Die Vergangenheit ist kein netter Mensch!

Sie ist grausam und sehr direkt! Sie kann mir jedes Selbstwertgefühl aus meinem Körper saugen.

Müsste ich ihr Äußeres beschreiben, würde sie schlussendlich Ähnlichkeit mit Cruella de Vil haben.

Ihr wisst schon, diese bitterböse abscheuliche „Hexe“ von 101 Dalmatiner. Jedoch nicht die wundervolle Glenn Close. Nein, ihr Zeichentrick-Ich, so abartig hässlich, so unerträglich aufdringlich.

Die Zukunft dagegen ist ein vorsichtiger Mensch!

Immer darauf bedacht ihre Entscheidungen nochmals ändern zu können. Ihr bzw. sein Äußeres ähnelt wohl am meisten der kleinen lilafarbenen Figur „Angst“ von „Alles steht Kopf“. Ganz wage Äußerungen machend, immer im Hinterkopf, dass alles Humbug sein könnte. Träumereien!

Doch wer ist mir lieber? Vielleicht ein Mix aus Beiden? Eine lilafarbene Cruella de Vil? Das wäre vermutlich das Beste.

Aber klar und logisch kann ich nur handeln mit Vergangenheit an meiner Seite. So grausam sie auch ist, ein kleines Wörtchen wurde übersehen: direkt!

Sie macht mir sehr klar und deutlich was schief lief. Nur dank ihr kann ich aus Fehlern lernen. Dieser altbewährte Satz trägt so viel Wahrheit in sich.

Nur dank Cruella de Vil kann ich die Zukunft vielleicht von lila auf gelb schalten. Gelb, wie diese kleine quietschende Figur von „Alles steht Kopf“, namens Freude!

 

Tinder – echt jetzt?

Vor zwei Tagen erzählte mir eine Freundin von einem bevorstehenden Date mit einem netten Typen. Auf meine Frage wo sie sich kennengelernt haben kam die schockierende Antwort: TINDER! Ich war perplex. Dachte ich doch immer Tinder sei ausschließlich eine *PIEP*-App (wie ich sie so schön getauft habe) und die Freundin von mir passt so gar nicht in mein Bild der Tindernutzerin. Sie entkräftete meine Verwunderung mit den Worten, dass sie ja schon so lange Kontakt hätten und er echt nett wäre und vielleicht etwas Ernstes daraus entstehen könnte. Meine Verwirrung wurde nur noch größer. Bedeutet es dann, dass man heutzutage um Liebe zu finden den Tinder-Weg gehen muss? Ich hoffe doch nicht, denn sonst werde ich einsam und allein als Katzenlady sterben. Sträubt sich doch alles in mir, gegen die Vorstellung in einer *PIEP*-App nach der Liebe suchen zu müssen. Nie und nimmer werde ich diese App jemals nutzen!

Noch mehr als die Vorstellung bei Tinder die Liebe suchen zu müssen nervt mich das Allgegenwärtig sein von Tinder. Vor einem Jahr wusste ich noch nicht einmal was das ist. Ein Freund, der ein paar Jahre älter ist als ich, erklärte mir sehr verwundert darüber, dass ich es nicht Kenne den Nutzen von Tinder. Und meine Abscheu war geboren! Viel zu oft höre ich von Freunden, dass sie Tinder nutzen. Freunde,  die perfekt zu der App passen aber auch Freunde, die so gar nicht in dieses Bild passen. Egal wie sehr ich quetsche und drücke. Es will einfach nicht so richtig passen. Wieso machen sie es dann? Eine Frage, die ich der Freundin mit dem hoffnungsvollen Tinder-Date bald stellen werde.

Hallo Sommer <3

 IMG_5989

Ich habe mich bei Weleda angemeldet und durfte das Duschgel „Granatapfel Schönheits-Cremedusche“ testen.

Von Weleda höre ich eigentlich nur Gutes, deshalb habe ich mich dann nach dem Sport ziemlich gespannt unter die Dusche gestellt und…

… WOW! Dieser Duft! ❤

Ich hatte das Gefühl in einem Cocktailglas oder einer selbstgemachten Limo zu stehen. So ein feiner frischer aber irgendwie auch süßer sommerlicher Duft.

Das Gefühl auf der Haut war so wie ich es von Weleda erwartet hätte. Schön weich und zart.

Mein Fazit: Vom Duft her ist es zu meinem zweitliebsten Duschgel geworden. (Da es meinen Favoriten eigentlich nicht mehr zu kaufen gibt (Pfirsich von Body Shop)) werde ich mir wohl diese Duschgel-Serie von Weleda zulegen. Vielleicht auch mal mit dem Duft „Wildrose“. Hoffentlich wird mich das dann genauso umhauen, wie „Granatapfel“. Preislich liegt es bei ca. 5€. Zumindest haben dies meine Recherchen im Internet ergeben.

Zusätzlich habe ich noch diesen schönen Spruch (siehe Foto) mitgeschickt bekommen. Sehr lieb. Die Karte hängt nun an meinem Schrank als täglicher Motivationskick. Und irgendwie ist das Duschgel, dank dem tollen Duft, auch ein Motivationskick.

Äni 🙂

Matcha-Eistee :)

Matcha3

Vor ein paar Wochen erreichte mich eine Mail, die mich überglücklich machte:

Ich durfte bei dem Matcha-Eistee-Test von TeeGschwendner mitmachen.

Da ich die Eistees von TeeGschwendner sehr mag, leidenschaftliche Matcha-Trinkerin bin und auch selbst als Aushilfe in einer TeeGschwendner-Filiale jobbe, habe ich mich natürlich über die Zusage sehr gefreut.

Als ich dann an einem schönen Samstagabend vom Arbeiten nach Hause kam, erwartete mich bereits ein Paket von TeeGschwendner:

Darin enthalten waren jeweils 2 Matcha Eistee Lemon und Crema.Matcha1

Natürlich machte ich mich am nächsten Tag gleich daran, diese Sorten zu testen.

Matcha Crema: Ich würde diese Sorte geschmacklich mit einem Sojadrink vergleichen, der einen leichten Grünteegeschmack dabei hat. Ich mag Sojadrinks sehr, jedoch hat mir diese Kombi nicht so ganz zugesagt. Diese Sorte enthält u.a. Agavendicksaft (KEIN ZUCKER!), natürliches Vanillearoma, Verdickungsmittel, Guarkernmehl und natürlich Sojadrink und Matchapulver.

Matcha Lemon: Bei dieser Sorte kam ich dann jedoch auf meine Kosten. Sehr frisch, spritzig und fein zitronig mit einem Hauch meines geliebten Matchas. 🙂 Diese Sorte entählt: Wasser, Agavendicksaft, Zitronensaft, Ingwerextrakt (schmeckt man aber nicht heraus), Antioxidationsmittel, Ascorbinsäure und Matchapulver.

Beide Eistees sind vegan und auf Biobasis!!! Und kosten beide 3€ für ca. 0,33l. Was für manche jetzt vielleicht erschreckend viel sein mag. Jedoch finde ich den Preis für einen Matcha-Eistee angemessen. Schließlich ist Matcha ein traditionelles hochwertiges japanisches Produkt, das außerdem sehr gesund ist. Dass mich der Preis nicht stört, liegt wohl auch daran, dass ich sehr gerne Matcha trinke und mich daher auch damit auskenne. Erwähnenswert finde ich auch noch, dass mich das Paket sehr schnell nach der Zusage erreicht hat. Was mich nur noch zusätzlich gefreut hat. 🙂

Und hier noch einmal mein Favorit:

Matcha2

Danke TeeGschwendner, dass ich mitmachen durfte.

TESTEN TESTEN TESTEN!!! oder eher LIPPEN LIPPEN LIPPEN!!!

TESTENIch war mal wieder im Douglas. Ich liebe den Douglas in Stuttgart in der Königsstraße ja so sehr. Er ist groß und hat alles was man sich wünscht. Und jedes Mal wurde ich super beraten.

Diesmal wollte ich eigentlich nur 1-2 Sachen kaufen und bin doch wieder mit mehr gegangen. Zum einen habe ich mir endlich meinen ersten Mac-Lippenstift gekauft und die viel umworbene Roller Lash Mascara von Benefit habe ich mir auch gegönnt.

– Mac-Lippenstift in der Farbe Sunny Seoul (20€): Ich bin begeistert!!! Wunderschöne Farbe, super Gefühl auf den Lippen und hat auch das Test-Essen und -Trinken überlebt. Ob er auch mehrere Stunden hält wird sich zeigen. Ich bin jedoch zuversichtlich.

– Eos Lip-Balm Strawberry Sorbet (5,99€): Der Duft ist himmlich und der Lip-Balm verleiht auch ein super Gefühl auf den Lippen.

– Roller Lash von Benefit (24,99€): Viel umworben und hochgejubelt stand sie plötzlich vor mir: die ROLLER LASH Mascara von Benefit. Natürlich musste ich mir die genauer anschauen. Die Mascara von Benefit hat mir eine sehr nette und freundliche Mitarbeiterin von Douglas aufgetragen um sie mir zu demonstrieren. Ich war komplett perplex. Ich habe meine Wimpern noch nie so lang und voll erlebt. War klar, dass die Roller Lash mit musste. Die nette Dame von Douglas hat mir auch noch Tipps dazu mitgegeben, u.a. dass man die Mascara auch vor der Normalen (bei mir die „They’re real“ Mascara von Benefit) auftragen kann um alles zu intensivieren. Werde ich demnächst, der nächste Clubabend steht schon an, ausprobieren. Bis jetzt kann ich diese Mascara aber wärmstens empfehlen.

– Clarisonic Bürste für die Mia2 (24,99€): Da ich ja seit August stolze Besitzerin einer Mia2 in pink bin war es mal wieder an der Zeit eine neue Bürste zu kaufen. Diesmal entschied ich mich für die Bürste, welche für empfindliche Haut geeignet ist. Da ich seit ein paar Wochen merke, dass meine Haut „meckert“, ich aber nichts an der Pflege geändert habe, wollte ich es mal mit dieser Bürste versuchen.

– NYX roll on shimmer in der Farbe Salmon (6,99€): Dieses Produkt wird als Body, Face und Eye Shimmer beschrieben. Ich habe es speziell als Lidschatten gekauft und bin begeistert. Das Glitzer ist nicht zu übertrieben, für mich genau richtig. Es sieht aus wie ein leicht braun-nude-farbener Lidschatten mit ein wenig Glitzer als Blickfang. Herrlich!

Dann war ich noch im Milaneo im Kiko. Ich bin ja ein riesen Fan der Nagellacke (Nagellacke????) von Kiko. Mit einem Preis von 2,90€ machen sie mich zufriedener als mancher teurerer Naggellack. Übertroffen werden die Kikos nur noch von den Essies.

– Kiko Nagellack in der Farbe 496 „Imperial Purple“ (2,90€): Schuhe_lilaFür diese Farbe habe ich mich eigentlich nur aufgrund eines Schuhkaufs entschieden. Vor einer Woche habe ich diese Traumschuhe bei Zalando erworben. (Angezogen und sofort verliebt!) Aber beim Testen hat mich die Farbe dann auch so überzeugt. Ein schöner Magentaton.

– Kiko Nagellack in der Farbe 372 „Nude“ (2,90€): Die Farbe ist in mein Einkaufskörbchen gewandert, weil mein Essie Madmoiselle aufgebraucht ist und ich mal wieder einen neuen Nagellack ausprobieren wollte. Ein sehr schöner Nudeton, der jedoch nicht an den leicht rosafarbenen dezenten Ton von Essie herankommt.

– Kiko Kiss Balm in der Farbe 03 „Tutti Frutti“ (5,90€): Und noch ein Pflegebalm mit einem Hauch von Farbe. Ja heute dreht sich alles um Lippen, Lippen und nochmals Lippen. Aber auch dieser Lip Balm hat mich auf den ersten Blick überzeugt. Er verleiht ein angenehmes geschmeidiges Gefühl auf den Lippen und zaubert noch einen leichten Hauch von Farbe. Perfekt für den Alltag.

– Kiko Crystal Sheer Lipstick in der Farbe 411 „Rose Quartz“ (6,90€): Ich habe, wie man unschwer erkennen kann, Lippenstifte für mich entdeckt. Seit ein paar Wochen besonders Rosatöne. Ich mag rote Lippenstifte auch sehr. Ich vertrete die Meinung, dass jede Frau DEN perfekten roten Lippenstift braucht. Aber momentan steh ich mehr auf die Rosatöne vielleicht auch, weil mir diese Farben mehr stehen. 😀 Der Crystal Sheer Lipstick von Kiko ist sehr sehr dezent und somit für mich perfekt für die Uni oder Arbeit. Ich persönlich mag im Alltag keine stark betonten Lippen. Da ist dieser Lippenstift perfekt. Für den Club oder ähnliches kommt dann mein neuer Mac-Lippenstift zum Einsatz. 🙂

– Kiko Smart Lip Pencil in der Farbe 701 „Pearly Pink Peony“ (2,50€): Zu dem Produkt kann ich nur sagen, dass es farblich perfekt zu meinem neuen Mac-Lippenstift und zum neuen Kiko Crystal Sheer Lipstik passt. Für den Preis musste ich diesen Lippenkorrekturstift dann einfach mitnehmen.

Aber jetzt genug von Make-Up und vor allem Lippenstiften!

Auf dem oberen Bild sieht man links in der Ecke einen Pudding. Diesen habe ich nach dem Rezept der Bloggerin Kleinstadtcarrie (die ich nebenbei bemerkt sehr sehr gerne lese und sehr schätze) nachgemacht (Link: http://kleinstadtcarrie.net/index.php/wunderwaffen/). Es ist ein Chia-Samen-Kakao-Pudding und sehr fein. An dieser Stelle vielen Dank Kleinstadtcarrie.

Das wars von meiner Seite. Liebe Grüße Äni.

Ein neues Leben… und jetzt?

Ich bin Tante! Tante Anja!

Diese Wort schwirren seit zwei Tagen in meinem Kopf herum. Aber was bewirkt dieses Ereignis jetzt? Ändern diese Worte nun etwas in meinem Leben?

Wunderschön ist dieses Gefühl auf jeden Fall und der kleine Prinz so unglaublich niedlich. Ich bin gespannt, werde ich „erwachsener“ oder vernünftiger oder werde ich vielleicht diese verrückte Großstadt-Tante sein? Ich bin wirklich aufgeregt, was dieses neue kleine Leben alles im Leben der anderen Menschen ändern wird. Vielleicht werde ich diesen Blogspot in ein paar Jahren lesen und lachen, weil ich mich total verändert habe oder eben genauso durchgeknallt und lebenshungrig geblieben bin, wie ich nun einmal bin.

Gedanken über Gedanken, die jedoch nur die Zeit beantworten kann…

Echt jetzt?

Da schaue ich nichts ahnend Criminal Minds und was sehe ich? Die wohl dümmste Idee der Medien seit Dschungelcamp, Bachelor und Co.

Tatatadaaaaa

IMG_2834.PNG

Ja ihr seht richtig. Bei dieser Sendung heiraten zwei sich völlig fremde Menschen.
Ich weiß nicht sicher was ich genau denken soll. Soll ich traurig sein, dass es die Fernsehanstalten mittlerweile so nötig haben das wunderbare Thema Liebe so auszunutzen oder soll ich einfach nur unglaublich wütend und entsetzt sein wieviel Blödsinn in unseren Fernsehern denn noch gezeigt wird. Und auf welche dummen Ideen man wohl noch so kommen wird?

Aber die Frage bleibt:
Wer schaut sich das bitte an????